Download Betriebliche Führungskräfte-Entwicklung: Mechanismen der by Cornelia Stadlbauer PDF

By Cornelia Stadlbauer

Führungskräfte-Entwicklung in Betrieben stellt ein software dar, das auf den tief greifenden Wandel von Arbeits- und Unternehmensorganisation in Richtung Dezentralisierung, Entgrenzung und Flexibilisierung reagiert. Darin können sich Nachwuchs-Manager immer wichtiger werdende „Soft talents“ aneignen, um ihren Arbeitsalltag effektiv zu bewältigen. Durch die wissenschaftliche Begleitung eines systemisch ausgerichteten Führungskräfte-Entwicklungsprogramms in einem Fallunternehmen deckt die Studie auf foundation der Grounded idea (psycho-)soziale Techniken und Mechanismen im Prozess auf. Im Betrieb führen diese zur „Transformation von Subordination“: Eigeninitiative Steuerung der Nachwuchs-Manager, die sowohl von Entfaltung als auch Formierung der Subjektivität geprägt ist, beginnt den veralteten Subordinationsstil abzulösen. Cornelia Stadlbauer knüpft auf der Grundlage einer konkreten Empirie, Prozess- und Betroffenensicht an die aktuelle Debatte über den Zugriff auf Mitarbeiter-Potenziale und ihren Umgang damit an.

Show description

Read Online or Download Betriebliche Führungskräfte-Entwicklung: Mechanismen der Selbstdisziplinierung PDF

Similar german_11 books

Der Parteitagsfilm „Triumph des Willens“ von Leni Riefenstahl: Rituale der Mobilmachung

Ein Ritual und seine Stilisierung: Zeitgeschichtliche movie examine am Beispiel von "Triumph des Willens" Wenn es stimmt, used to be Harold Lasswe11 1930 notiert (in: Psychopathology and Politics, Chicago 1930, S. 183f. ), daB Politik derjenige ProzeB ist, "by which the irrational bases of society are introduced out into the open" (dazu Edelman 1960), dann scheint dies geradezu eine Definition der "Regie des of fentlichen Lebens im Dritten Reich" (Schmeer) zu sein, insbesondere trifft es fiir die Inszenierung des Massenpotentials der NSDAP im Zusammenhang der Reichsparteitage zu (SchOps-Potthoff 1984).

Politische Sozialisation in der DDR: Autobiographische Gruppengespräche mit Angehörigen der Intelligenz

Die Gruppengesprliche, die die foundation der vorliegenden Untersuchung bilden, sind in Zusammenarbeit mit Kurt und Uta Starke, Achirn Hoffmann (damals Leipzig), Angelika Tischer, Elke Muller (damals Berlin-O. ) und Brigitte W ehland-Rauschenbach (Berlin-W. ) - alle promovierte bzw. habilitierte Sozial wissenschaftler - zustande gekommen.

Symptomorientierte onkologische Therapie: Ein Leitfaden zur pharmakologischen Behandlung

Mit der Weiterentwicklung palliativer Therapiestrategien gewinnt das challenge der Lebensqualität in der Onkologie immer mehr an Bedeutung. Von den Möglichkeiten zur Beherrschung häufiger Beschwerden im Rahmen einer Tumorerkrankung und -behandlung sollte jeder onkologisch tätige Arzt Kenntnis haben. Eine zeitgemäße Krebstherapie zeichnet sich somit durch die gleichzeitige und gleichwertige Durchführung spezifisch antineoplastischer und symptomatischer Behandlung aus.

Propädeutikum der Arzneiformenlehre: Galenik 1

Auch die Neuauflage dieses erfolgreichen Lehrbuchs vermittelt einen umfassenden Überblick über das sogenannte Propädeutikum der Arzneiformenlehre. Es verbindet traditionelle Galenik mit gegenwärtiger pharmazeutischer Technologie und lehrt den Aufbau, die Herstellung im Rezepturmaßstab, die artwork der Anwendung und die Qualität von festen, flüssigen und halbfesten Arznei- und Darreichungsformen.

Extra info for Betriebliche Führungskräfte-Entwicklung: Mechanismen der Selbstdisziplinierung

Example text

Dennoch nehmen sie durch ihre Fremdsicht die Perspektive der zweiten Ordnung ein, durch die sie das betrachtete System Organisation anders wahrnehmen, als die Organisationsmitglieder selbst (vgl. Wimmer 1991: 117). Mittels Entwicklungsimpulsen können sie aufgrund ihrer Fremdbeobachtungen durch Interventionen Wandel anregen oder anstoßen, Wandel aber niemals direkt bestimmen (vgl. ). Erreicht werden kann Wandel am ehesten, indem die Intervenierenden angepasst an organisationsinterne Kommunikationsregeln mitsamt ihrer Semantiken mittels Gegenparadoxon irritieren.

Findet die Datenanalyse nämlich zu stark auf der subjektiven Ebene statt, riskiert der Forschende, mehr über seine eigenen zentralen Konzepte und damit sich selbst auszusagen, als über das empirisch Vorgefundene. Wählt der Forschende hingegen eine stark objektiv geprägte Interpretationsebene, indem er vorschnell Hypothesen über die vorgefundenen Phänomene bildet (vgl. Rennie 1998b) oder zu einem verfrühten Zeitpunkt vorhandene theoretische Konzepte hinzuzieht, läuft er Gefahr, zu stark von den Bedeutungen des Datenmaterials abzukommen (vgl.

Damit ermöglichten die Theoriememos einerseits, den Blick auf das interessierende Phänomen zu erweitern, eine Distanz zu bereits gemachten Vorannahmen herzustellen und Neues zu entdecken. Andererseits sollten sie auch der Annährung an das Untersuchungsfeld dienen, indem Vorgefundenes reflektiert, konzeptualisiert und elaboriert wurde. ) einer systematischen und explizierenden Interpretation und stellten die Grundlage für die spätere Verschriftlichung der empirischen Erkenntnisse dar. Hierzu lag bereits Wissen über den Forschungsgegestand vor: Einerseits theoretisches Wissen aus der Literatur, andererseits praktisches Wissen aus der Mitarbeit in Managementberatungen.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 45 votes