Download Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt by Friedrich Dernburg PDF

By Friedrich Dernburg

Show description

Read or Download Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt PDF

Best german_13 books

Additional info for Auf Deutscher Bahn in Kleinasien: Eine Herbstfahrt

Sample text

33uforbern. ~ie fai]etlid)e ffi:efiben3 l)atte bic ~orm cine\3 ~elblagerfil, fie umfabte eine ~n3al)l tlon ®ebäuben nllet ~rten, uon @ärten, tJon ~nlagen. ~fil gab ba ein ~1)eater unb ein ~ml:Jl)itl)eater, ffi:ennbnf)nen, ~äulcn~ fl iinge unb ~aläfte, bie ben mergleicl) mit ffi:om aufill)ielten . l)oflager aufgebrücft l)ntten. ßalafttrümmet liegen, 0iel)t fiel) eine ~enfung ber ~tabt 0u. Senfeitfil berfelben fteigt bie ,Pö1)c liinan, auf weld)er bafi\ l)eutige s~mib ftcf)t. ltailer~ ein groter rngenber ~au.

Ergeßljölje, 31uei" I 3* - 36 - obet btcimal eine @ntiJlJe l:lon ,Pitten, bie fidj om ~e11c l)iclten. ~it falJen bos oUe\3 nm: \lJie @tfdjeinungen; bie 3o1Jtie~i3 unb IJJCufialJl)o immer t>otan, mit \ljeitjdje unb 3ntuf bie \ljferbe anh'eibenb, eine lUilbe Sagb. Beine bradjen, fonn man nur t>erftel)cn, wenn man bic fiöl)lernen smuofeln biefet fleinen brauen ~l)iete on bcr ~tbeit gefeljen l)at. ~ber luftig war e\3 unb ouf:o tegenb, fo in bie \Dämmerung ~inein. learobinfoi, einem ,Paufcn t1011 ßel)ml)üiten nal)c om ~{ui3gong bee :Ilefilei3, wmbe einige ~u11enblicfe t>ot bcm <§:afe geraftet, um bie \ljferbe uerfdjnaufen ~u laffen.

So ritten toit Iangfam l)intereinanber bie ~aäf)öl)e uierf)unbert ID1etcr {Jod) ginauf unb faf)en uon bott aus bereits ben @See uon 1JUcäa wie einen @S,):Iiegel in ber jJeme blinfen. Bege. mnberuoUe musfid)t ba oben über ,Pö{Jen unb ~{)ölet nad) ben getoaltigen ~ergen, bie bie jJerne ab• fd)lie)3en. 2angfam jteigen mir in baß ~l)al l)inab, baß mit aUetl)tmb lillinbungen fiel) gegen ~icäa l)in0iel)t. ßir bered)neten, bat wir in biefem ~empo um 0el)n Uf)r in ~icäa eintreffen toürben. ~lUein (;'S 3eigte fiel) 1 bat bie Sträfte bet ~fetbe nur flug gefd)ont lDorben ltlaren, um fie iebt um fo fd)ätfer eitquf e~en.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 28 votes