Download Atlas der Computerperimetrie by Jörg Weber PDF

By Jörg Weber

Anschaulichkeit und gerätebezogene Allgemeingültigkeit zeichnen diesen neuen Atlas der Computerperimetrie aus. Der Autor schildert Prinzip, Strategien und Programme eines Computerperimeters. Anhand zahlreicher Befundbeispiele zu den verschiedenen Erkrankungen veranschaulicht er Darstellungsarten und Regeln der Interpretation sowie typische Befunde bei allen wichtigen Erkrankungen. Angaben zur Differentialdiagnose, schematisch in einem Flußdiagramm erläutert, sowie zur Verlaufsbeurteilung - mit und ohne statistische Hilfsprogramme - runden den Atlas ab.

Show description

Read or Download Atlas der Computerperimetrie PDF

Best german_11 books

Der Parteitagsfilm „Triumph des Willens“ von Leni Riefenstahl: Rituale der Mobilmachung

Ein Ritual und seine Stilisierung: Zeitgeschichtliche movie examine am Beispiel von "Triumph des Willens" Wenn es stimmt, was once Harold Lasswe11 1930 notiert (in: Psychopathology and Politics, Chicago 1930, S. 183f. ), daB Politik derjenige ProzeB ist, "by which the irrational bases of society are introduced out into the open" (dazu Edelman 1960), dann scheint dies geradezu eine Definition der "Regie des of fentlichen Lebens im Dritten Reich" (Schmeer) zu sein, insbesondere trifft es fiir die Inszenierung des Massenpotentials der NSDAP im Zusammenhang der Reichsparteitage zu (SchOps-Potthoff 1984).

Politische Sozialisation in der DDR: Autobiographische Gruppengespräche mit Angehörigen der Intelligenz

Die Gruppengesprliche, die die foundation der vorliegenden Untersuchung bilden, sind in Zusammenarbeit mit Kurt und Uta Starke, Achirn Hoffmann (damals Leipzig), Angelika Tischer, Elke Muller (damals Berlin-O. ) und Brigitte W ehland-Rauschenbach (Berlin-W. ) - alle promovierte bzw. habilitierte Sozial wissenschaftler - zustande gekommen.

Symptomorientierte onkologische Therapie: Ein Leitfaden zur pharmakologischen Behandlung

Mit der Weiterentwicklung palliativer Therapiestrategien gewinnt das challenge der Lebensqualität in der Onkologie immer mehr an Bedeutung. Von den Möglichkeiten zur Beherrschung häufiger Beschwerden im Rahmen einer Tumorerkrankung und -behandlung sollte jeder onkologisch tätige Arzt Kenntnis haben. Eine zeitgemäße Krebstherapie zeichnet sich somit durch die gleichzeitige und gleichwertige Durchführung spezifisch antineoplastischer und symptomatischer Behandlung aus.

Propädeutikum der Arzneiformenlehre: Galenik 1

Auch die Neuauflage dieses erfolgreichen Lehrbuchs vermittelt einen umfassenden Überblick über das sogenannte Propädeutikum der Arzneiformenlehre. Es verbindet traditionelle Galenik mit gegenwärtiger pharmazeutischer Technologie und lehrt den Aufbau, die Herstellung im Rezepturmaßstab, die artwork der Anwendung und die Qualität von festen, flüssigen und halbfesten Arznei- und Darreichungsformen.

Extra resources for Atlas der Computerperimetrie

Sample text

00101111 • • '"' , ,. 3G II -, - II .. J! ·s _ -. -: I - I) ,. , II J: . ' 11 : 1 - I) - J! M - 9 ' l'I . . . 1I .. , . " " • • • ". 4 Statistische Indizes Die Gesichtsfeldindizes sind mathematisch-statistische Kennwerte, die aus den Empfindlichkeitswerten berechnet werden. Globale Indizes Die globalen Indizes werden aus den eindimensionalen Empfindlichkeitswerten des ganzen Gesichtsfeldes (daher "global") berechnet. Drei Kennwerte beschreiben die Empfindlichkeitsverteilung: Mittelwert (MW), Standardabweichung (SA) und Varianz (VA), wobei die Varianz als Quadrat der Standardabweichung keine zusatzliche Information enthalt (Abb.

I'iI n .. -30 -'20 . 4 95 0 C • KumulaUva Kurva ralaUy M03 I? el + 12 + + 6 + • + 'Z7 12 ? 6 IS + + + + •• :5 18 [ D MOl 60 10 ? :on e IS • + IS + + + + + + + + 22 . :5 30 11 + + 20 I 16 + ... 4 -30 2S Kittlere Empfindlichkeit Hi tl r r 0 fekt Verlustv rianz Korr. 1 CO Dirt renz in [dB] KS o LV CLV SF RF (dB] [B] (dB]2 [dB]2 {dB] [\] Phase 1 Phase 2 Mittel 17 . 10 Beispiele: Humphrey Field Analyzer-Dreifach-Ausdruck Der Humphrey Field Analyzer bietet in der Standard-Software einen Kombinationsausdruck mit drei Darstellungen: interpolierte Graustufen absolut (A), Zahlenwerte absolut (B) und Zahlenwerte individuell (C).

5e). Die Prozentangabe gibt je nach Zahlweise an, wieviel Prozent der Normalen besser als der individuell gemessene Wert sind oder wieviel Prozent der Normalen noch schlechter sind. Es muB betont werden, daB diese Karte zwar abnorme Veranderungen gut verdeutlicht, dafur aber das SchadensmaB nicht mehr exakt anzeigt. Beispielsweise eine gleichmaBige Absenkung durch eine Katarakt wird nicht gleichmaBig grau dargestellt, sondem ist im Zentrum dunkler, weil hier der Normalbereich enger und deshalb die Wahrscheinlichkeit der Abnormitat gr6Ber ist (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 33 votes