Download Analyse und Konstitutionsermittelung organischer by Hans Meyer PDF

By Hans Meyer

This is often a precise replica of a publication released ahead of 1923. this isn't an OCR'd booklet with unusual characters, brought typographical mistakes, and jumbled phrases. This publication could have occasional imperfections resembling lacking or blurred pages, bad images, errant marks, and so on. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought through the scanning technique. We think this paintings is culturally vital, and regardless of the imperfections, have elected to deliver it again into print as a part of our carrying on with dedication to the renovation of published works all over the world. We get pleasure from your figuring out of the imperfections within the upkeep method, and wish you take pleasure in this necessary booklet.

Show description

Read or Download Analyse und Konstitutionsermittelung organischer Verbindungen PDF

Similar german_13 books

Extra resources for Analyse und Konstitutionsermittelung organischer Verbindungen

Example text

2) 40, 22 (1889). 13) Kuster, B. 27, 573 (1894). 14) Ann. 189, 16 (1877). 15) Biedermann, Arch. 1. Herzig und 6 Umk1'ystallisieren. -ober die Bestimmung von Krystallalkohol siehe unter "Methoxylbestimmung". Gold s c h m i edt 1) machte beim Tetrahydropapaverin die liberraschende Beobachtung, dass die Base aus ve r d li n n t em Holzgeist mit Krystallalkohol, aus a b sol u tern Methylalkohol dagegen ohne den letzteren erhalten wird. Fur das Urn kry stall i s i eren vo n K eton re agen t i en muss der Methylalkohol acetonfrei sein.

Urn das Auskrystalli8ieren geloster Substanzen einzuleiten oder zu vervollstandigen, setzt man der (gewohnlich heissen) Losung eine mit dem Losungsmi ttel mischbare Fhissigkeit (ebenfa11s heiss) hinzu, in der das Geloste nicht oder nul' schwer liislich ist. Man versetzt bis zum Eintreten einer Triibung und lasst erkalten. Auf diese Art f1111t man z. B. Eisessiglosullgen oder alkoholische Losungen mit 'Wasser, Benzollosungen mit Ligroin etc. Ais Regel gelte, die Fliissigkeiten nicht ganz so heiss zu nehmen, als dem Schmelzpunkte der Substanz entspricht, damit man ein oligesAusfallen derselben tunlichst vermeidet.

2) Vgl. Wagner, Technologie, 10. , 676. Matthews, Soc. 71, 323 (1897). 3) Z. B. Konigs, B. 26, 2338 (1893). - A II wers, B. 28, 265 (1895). 4) Hans Meyer, M. 22, 439 (1901). 33 Destillation mit gespanntem Wasserdampf. Das verbrauchte Wasser kann man durch einen auf die Retorte aufgesetzten Seheidetrichter ersetzen; will man die dadurch bedingte Abkiihlung und das gewohnlich eintretende heftige Stossen der siedenden Fliissigkeit vermeiden, so entwicke1t man den erforderlichen Dampf in Binem zweiten Gefiisse A und leitet ihn, wie die Figur 27 zeigt, durch ein gebogenes Glasrohr in den die Substanzlosung enthaltenden schiefgestellten Rundkolben B.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 19 votes